Selbsterfahrungs-Wochenende für Gruppentherapeut:innen

Am Freitag 20.09.2024 (Beginn um 14 Uhr) und Samstag 21. September 2024 (Ende um 18 Uhr) beschäftigen wir uns mit

Gruppendynamik, damit verbundenen Anforderungen an uns in der Rolle als Gruppentherapeut:in, schwierige Patient:innenpersönlichkeiten und deren Interaktion mit der eigenen Persönlichkeit, mit eigenen Erfahrungen in und mit Gruppen, den eigenen Stärken und Schwächen in dieser Rolle.

Sie können an diesem Wochenende ein vertieftes Verständnis für Ihre Stärken und Schwächen als Gruppentherapeutin gewinnen und Ihre Bewältigungskompetenzen für (antizipierte oder reale) schwierige Situationen verbessern.

Der Workshop findet in meiner Praxis in 72072 Tübingen, Im Schelmen 7/1 statt. Schicken Sie mir eine eMail an

mit dem Betreff "Selbsterfahrungs-Wochende", wenn Sie nähere Informationen möchten.

Es wird zusätzlich zur Präsenz-Veranstaltung Vorbereitungs-Aufgaben geben und die Möglichkeit, sich im Anschluss an das Wochenende online zu einer virtuellen Selbsterfahrungs-Intervisionsgruppe zusammenzuschließen.

Die Möglichkeit, von Anfang an ausschließlich online teilzunehmen, besteht nicht.

Der Workshop richtet sich sowohl an erfahrene Gruppentherapeut:innen, als auch an diejenigen, die mit Gruppen erst beginnen möchten oder vor kurzem begonnen haben. Er behandelt allerdings keine Abrechnungsfragen und andere sachliche/formale Themen - diese werden ausführlich in meinem Workshop "Gruppen implementieren" behandelt (Sie finden eine Beschreibung auf dieser Seite weiter unten). Wenn Ihr Anliegen also formale oder inhaltliche Fragen sind, die mit Ihnen selbst, Ihrer Persönlichkeit, Ihren Unsicherheiten, Ihren Stärken und Schwächen nichts zu tun haben, dann schicken Sie mir lieber eine eMail mit dem Betreff: "Interesse am Workshop Gruppen implementieren".

Sollten Sie sich für Fragen interessieren wie "wie kann ich die Aufnahme neuer Patient:innen in eine halboffene Gruppe gut gestalten, wie den Abschied aus der Gruppe?" so fragen Sie sich am besten, ob Sie bereit sind, sich mit der Frage zu beschäftigen, welche persönlichen Faktoren Ihnen dabei Schwierigkeiten machen, oder ob Sie lieber eine Sammlung an Methoden bekommen möchten und die Selbsterfahrungsaspekte Sie nicht oder weniger interessieren. Möglicherweise hilft Ihnen in diesem Fall ein gutes Buch oder - wenn Sie im DPtV sind - eine Frage an die Kolleg:innen in der Mailingliste - besser weiter.

Inhalt des Selbsterfahrungs-Workshops wird jenes sein: was bereitet Ihnen Schwierigkeiten in dieser Situation, welche persönlichen Faktoren spielen für Sie dabei hinein? Bestimmt werden Sie auch mit vielen inhaltlichen Anregungen für die Gestaltung der Gruppensitzungen bereichert aus dem Wochenende kommen - das wird aber nur eine Nebenwirkung und nicht der erwünschte Haupteffekt sein! Dieser besteht in einem besseren Verständnis für sich und dadurch erweiterten Handlungsmöglichkeiten.

Qualitätszirkel Psychotherapie bei Psychosen

Das ehemalige Netzwerktreffen ist zu einem Qualitätszirkel geworden. Neue sind herzlich willkommen. Es werden sowohl Fälle besprochen, als auch Neuigkeiten zu den Standards und Regeln der Kunst aus der wissenschaftlichen Perspektive. Auch die stationär-ambulante Verzahnung und mögliche Kombinationsbehandlungen im ambulanten Setting können Thema sein.

Eine Anmeldung ist nur erforderlich, wenn eine Fortbildungsbescheinigung benötigt wird. Diese muss im Vorjahr erfolgen. Ansonsten - ohne Bescheinigung - sind die Treffen offen und und Neue herzlich willkommen.

2024 finden die Treffen statt am

19. Juni,

25. September und am

04. Dezember

um 18:15 Uhr im Festsaal der Psychiatrie der Uniklinik Tübingen, Calwerstraße 14, 72076 Tübingen

Qualitätszirkel Gruppentherapeut*innen Vernetzung

***Achtung: Terminverschiebungen!***

Das Juli- und das Oktobertreffen wurden wegen Terminkonflikten verschoben! Die neuen Termine sind

10.07.2024 um 16:30 Uhr

09.10.2024 um 16:30 Uhr

Der Qualitätszirkel ist offen für Kolleg*innen, die im Raum Tübingen, Reutlingen, Rottenburg, Herrenberg und Umgebung in ihrer ambulanten Praxis Gruppentherapie anbieten.

Eine Voranmeldung ist nur erforderlich, falls ihr noch nicht auf der Teilnehmerliste steht.

Wir sind für alle Verfahren offen, die Mehrheit von uns ist verhaltenstherapeutisch ausgebildet. Fast alle haben eine Kassenzulassung. Wir sind auch für Kolleg*innen mit Privatpraxen offen.

Wir sind nicht offen für Kolleg*innen, die gerne mit Gruppentherapien beginnen würden, dies aber noch nicht realisiert haben. (Für diese biete ich Supervision und bei ausreichender Nachfrage gerne auch einen Workshop an, siehe Informationen weiter unten auf dieser Seite.)

Die Treffen finden in meiner Praxis Im Schelmen 7, 72072 Weilheim statt

Es gibt keine Erinnerungsmails. Schaut hier rein, wenn ihr nicht mehr wisst, wann oder um wieviel Uhr der QZ stattfindet. Die Teilnahme ist kostenlos. Fortbildungspunkte gibt es ab dem Folgejahr nach der Anmeldung (bei Anmeldung 2024 also ab 2025). Bitte tretet ein, ohne zu klingeln.

Qualitätszirkel Verhaltenstherapie in Tübingen

Dieser Qualitätszirkel ist derzeit nicht für neue Teilnehmer*innen offen.

Die Termine und Treffpunkte 2024 sind (ebenfalls um 19:30 Uhr):

10. Juni bei Kathrin

08. Juli im Biergarten

16. September bei Susanne

21. Oktober bei mir

18. November Herbstessen (Lokal steht noch nicht fest)

09. Dezember bei Kathrin

Bitte bemüht euch um Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit. Schaut hier rein, wenn ihr nicht mehr wisst, wann, wo oder um wieviel Uhr der QZ stattfindet. 

Supervision

Ich biete Einzel-Supervision in Präsenz und Online an

Kosten: Für 50 Minuten Online-Einzelsupervision unter der Woche berechne ich 120 Euro, samstags 150 Euro

Wenn sich eine Gruppe mit Interesse an Gruppensupervision bildet, dürfen Sie mich gerne als Supervisorin anfragen. Ich organisiere allerdings keine Gruppen-Supervisionen. Sie dürfen mich auch gerne für einen Gruppensupervisions-Wochenende in Ihrer Region anfragen, wenn Sie dieses organisieren. Bevorzugt zum Thema Gruppentherapie-Hürden, Stolpersteine, Hindernisse, "Triggerpunkte".

Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie mir eine eMail

oder rufen Sie mich an: Tel 0157 - 38344006. Am besten donnerstags 13:00 - 13:30 Uhr oder freitags 14:00 - 15:00, da montags und dienstags in der Telefonsprechzeit in der Regel am meisten los ist.

Workshop: Gruppen implementieren

Die vielen unterschiedlichen Möglichkeiten, Gruppentherapie in einer kassenzugelassenen Praxis anzubieten, sind oftmals zunächst verwirrend. Zwingend muss man die Grenzen kennen. Und jede Möglichkeit hat ihre Vor- und Nachteile.

Sie sind nicht allein, wenn Sie sich fragen, wie Sie eine Gruppe sinnvoll zusammenstellen sollten, welche Größe optimal wäre, ob sie lieber offene, halboffene oder geschlossene, manualisierte oder zieloffene Gruppen anbieten, zu welchen Zeiten, alleine oder in Coleitung zu zweit und etliches mehr. Ich behandle diese und viele weitere häufig gestellte Fragen sowohl unter organisatorischen und wirtschaftlichen, als auch inhaltlichen Aspekten in der ersten Workshophälfte.

Da die persönlichen Hürden erfahrungsgemäß letztendlich die größten Hindernisse darstellen, bekommen diese im zweiten Teil Raum. So dass Sie am Ende des Workshops mit einem eigenen, individuellen Fahrplan für den Beginn mit Gruppentherapien in der eigenen Praxis herausgehen können.

Der Workshop kann ab 5 Teilnehmer*innen in meiner Praxis stattfinden. Ich reise auch gerne zu Ihnen, wenn Sie den Workshop in Ihrer Region organisieren und mich als Dozentin/Workshopleitung buchen. Er ist aufgrund der Konzeption nur in Präsenz, nicht online, möglich. Obergrenze sind 10 Teilnehmer*innen. Für Kolleg*innen mit Privatpraxen ist der größere Teil des Workshops uninteressant.

Schreiben Sie mir eine eMail mit dem Betreff "Gruppen implementieren", wenn Sie sich dafür interessieren:

Material zum Herunterladen

Gruppentherapeutisch arbeitende Kolleg*innen, die bezüglich der vielen Möglichkeiten und Grenzen noch unsicher sind, finden hier das supernützliche FAQ – Gruppenpsychotherapie von Mechthild Lahme und Sabine Schäfer, wenn Sie im DPtV Mitglied sind.